Flurstücke 2024

Vom 27. bis zum 30. Juni 2024 findet im Stadtraum von Münster das internationale Festival für Theater, Tanz, Performance und Kunst FLURSTÜCKE statt.

Anknüpfend an die bisherigen drei Editionen der FLURSTÜCKE 2011, 2015 und 2019 mit jeweils mehreren zehntausend Besucher:innen haben sich erneut vier wichtige Kulturinstitutionen Münsters für einen öffentlichen Dialog mit der Stadt zusammengeschlossen: die Filmwerkstatt Münster, die Kunsthalle Münster, das Theater im Pumpenhaus und das Theater Titanick.

Die FLURSTÜCKE 2024 laufen unter dem Motto „Berührung“. Das Festival bringt an vier Tagen Menschen in Kontakt mit Aufführungen, die auf ganz eigene Weise Emotionen wecken, die keine Ausschlüsse kennen und alle Sinne ansprechen, wie immer kostenfrei und leicht zugänglich. Gemeinschaftserlebnisse werden möglich, die es in Zeiten wachsender Gräben und verhärteter Fronten dringender braucht denn je.


Zwei Produktionen werden von der Filmwerkstatt Münster als Teil des Kurator:innen Kollektivs begleitet:

DEKOLONIALWARENLADEN

Stefan Demming (D) in Zusammenarbeit mit KMRU (KEN)

Geschichte sichtbar machen – das ist das Ziel dieses ungewöhnlichen Ladens, der als lebendiges Archiv und Rauminstallation zur Auseinandersetzung mit dem kolonialen Erbe einlädt. Global und lokal. Eine erhellende visuelle und akustische Spurensuche beginnt, die unmittelbar in die Gegenwart führt.

Stadthausgalerie | 27. bis 30.6.2024
DO 16:00 – 22:00, FR 12:00 – 20:00, SA 12:00 – 20:00, SO 12:00 – 16:00


NO MORE BUTTER SCENES

Silke Schönfeld (D)

In der Videoinstallation geht es um Intimität, Konsens und Grenzüberschreitung im Kontext des Schauspielberufs. Im Setting eines PR-Interviews werden die Regeln eines ungeschriebenen Skriptes zunehmend missachtet. Zugleich wird der verbale Schlagabtausch in eine körperliche Auseinandersetzung übersetzt. Wer ist Täter, wer Opfer?

Kreativ-Haus | 27. bis 30.6.2024
DO 16:00 – 20:00, FR 12:00 – 20:00, SA 12:00 – 20:00, SO 12:00 – 16:00